1. Allgemeines

(1) Die nachfolgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen den Nutzern der MICE Plattform und der Aloom GmbH & Co. KG (im Folgenden ALOOM) hinsichtlich der Nutzung der durch ALOOM angebotenen Dienste. Diese AGB gelten grundsätzlich und unabhängig des geografischen Sitzes des Nutzers.

Als Nutzer gelten alle Personen, welche die Dienste von ALOOM nutzen.

(2) Als Leistungsträger gelten Hotels, Locations oder andere Dienstleister, die im Online-Katalog von ALOOM gelistet sind und von denen Angebote für Leistungen angefordert und verbindlich gebucht werden können.

2. Vertragsgegenstand und Vertragspartner

(1) ALOOM stellt die technischen Möglichkeiten einer Online-Plattform für die Suche nach Hotels, Locations und anderen Dienstleistern für die Veranstaltungen der Nutzer zur Verfügung (im Folgenden nur noch: Plattform). Die vertragliche Pflicht von ALOOM ist die vertragsgemäße Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit dieser Plattform. Die Prüfung sowie das Erbringen der vom Nutzer gebuchten Leistung und/oder der Vertragsdurchführung ist nicht Bestandteil der Pflichten von ALOOM.

(2) Zwischen dem Nutzer und ALOOM kommt ein Vertrag nur insoweit zustande, als der Nutzer die Plattform nutzen kann und ALOOM die Plattform zur Verfügung stellt.

(3) Alle auf der Plattform über den Leistungserbringer zur Verfügung gestellten Daten, Fotos und Informationen stammen vom Leistungserbringer.

(4) Erfolgt durch den Nutzer über die Plattform eine Buchung bspw. eines Hotels oder einer Location, kommt ein Vertrag zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen vom Nutzer ausgewählten Leistungserbringer (also z. B. dem Hotel oder dem Betreiber der Location) zustande. Der Nutzer kann bei der Auswahl und im Buchungsvorgang den Namen dieses Vertragspartners erkennen.

(5) Soweit der Leistungserbringer seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Bestandteil des Vertrages zwischen ihm und dem Nutzer macht, so stellt er diese auch bereits auf der Plattform im Buchungsvorgang zur Verfügung. In diesem Fall werden die AGB des Leistungserbringers auch Bestandteil des Vertrages mit dem Nutzer.

(6) Alle Leistungen in Bezug auf die auf der Plattform getätigte Buchung werden durch den Leistungserbringer erbracht bzw. sind bei diesem einzufordern.

(7) Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, auf der Plattform alle notwendigen Informationsfelder und insbesondere die persönlichen Angaben sowie Kontaktdaten sorgfältig auszufüllen und nochmals zu überprüfen. Vom Nutzer fehlerhaft eingegebene Daten, insbesondere E-Mail-Adresse, Vor- und Nachname, können zu Schwierigkeiten in der Vertragsabwicklung mit dem Leistungserbringer führen, die die Leistungserbringung erheblich beeinträchtigen und zusätzliche Kosten verursachen können. Der Nutzer ist eigenständig verantwortlich, eventuelle Stornierungsfristen der Leistungserbringer zu beachten. Werden diese überschritten und entstehen Stornierungskosten, haftet ALOOM hierfür nicht.

(8) Bei Buchungen von Leistungen erhält der Kunde die Vertragsunterlagen per E-Mail durch die Plattform oder sie werden in dessen Nutzerkonto zur Verfügung gestellt. Der Nutzer ist gehalten, die angegebenen Kontaktdaten, im Speziellen die Vertrags- und Rechnungsdetails detailliert zu überprüfen. In diesem Zusammenhang sind ggfs. auch Spam-/Junk-E-Mail-Ordner zu prüfen. Nur so kann eine schnelle und reibungslose Kommunikation ermöglicht werden, speziell auch für kurzfristige Buchungen.

3. Haftung von ALOOM

(1) Schadensersatzansprüche außerhalb der gesetzlichen Mängelhaftungsansprüche kann der Nutzer nur bei Vorsatz oder grob fahrlässigem Verhalten geltend machen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

(2) Außer bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist die Haftung von ALOOM der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.

(3) Die Haftung von ALOOM nach dem Produkthaftungsgesetz und sonstigen zwingenden gesetzlichen Vorschriften bleibt unberührt.

(4) Schadensersatzansprüche gegen ALOOM sind ausgeschlossen, wenn der Schaden des Nutzers bei ordnungsgemäßer Datensicherung im Verantwortungsbereich des Nutzers nicht eingetreten wäre. Im Übrigen wird die Haftung für Datenverlust außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und der Gefährdungslage entsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre.

(5) ALOOM haftet nicht für Leistungen oder Nichtleistungen der vom Nutzer ausgewählten Leistungserbringer. ALOOM haftet nicht für vom Leistungserbringer getätigte Aussagen, Behauptungen oder Garantien. ALOOM haftet nicht für vom Leistungserbringer auf die Plattform eingestellte Inhalte (Texte, Fotos, Skizzen, Maße, Zahlen usw.): Diese werden ausschließlich durch den Leistungserbringer eingestellt bzw. hochgeladen und nicht von ALOOM geprüft, verändert oder bearbeitet.

(6) ALOOM übernimmt keine Haftung für die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Plattform und der Webseite, sowie für systembedingte Unterbrechungen und Ausfälle und Störungen der technischen Anlagen. Die Haftung ist insbesondere ausgeschlossen für den Ausfall von Kommunikationsnetzen, Internetverbindungen, Telefonverbindungen usw. und nicht durch ALOOM zu verschuldende Störungen.

4. Urheber- und Nutzungsrechte

(1) Die Rechte an der technischen und optischen Gestaltung der Plattform selbst liegen bei ALOOM.

(2) Die Rechte an solchen Inhalten, die die Leistungen der Leistungserbringer bebildern bzw. beschreiben sowie die Namen und Bezeichnungen der Leistungserbringer, liegen bei dem jeweiligen Leistungserbringer.

(3) Nutzungsrechte an der Plattform, den Inhalten, den von den Leistungserbringern eingestellten Daten, Bildern und Informationen werden dem Nutzer durch ALOOM nicht eingeräumt.

5. Links

Diese Webseite kann Links zu anderen Webseiten beinhalten, die von anderen Parteien als ALOOM betrieben werden. Solche Links werden dem Nutzer nur als Hinweise zur Verfügung gestellt. ALOOM kontrolliert solche Webseiten nicht und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Die Einbeziehung von Links solcher Webseiten durch ALOOM impliziert weder eine Billigung des Materials auf solchen Webseiten noch eine Verbindung mit deren Betreibern. Sollte ALOOM ein Hinweis durch Dritte erreichen, wird unverzüglich der Inhalt der jeweiligen Seite geprüft und über das weitere Vorgehen entschieden.

6. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird der Geschäftssitz von ALOOM vereinbart, wenn der Nutzer Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat. ALOOM ist dann aber auch berechtigt, in diesem Fall am Geschäftssitz des Nutzers zu klagen.

7. Sonstiges

Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, ebenso wie deren Aufhebung.

8. Hinweis zum Datenschutz

Die gesonderte Datenschutzerklärung informiert über den Umgang mit personenbezogenen Daten.

Diesen Artikel teilen